Kalibrieranforderung

Kundenmitteilung

Sehr geehrter Kunde,
Die Anforderung der Internationalen Norm, DIN ISO 17025:2005 legt u.a. die Handhabung von Prüf- und Messgeräte fest. Die normativen Anforderungen der DIN ISO 17025:2005 verlangen generell eine Eingangskalibrierung Ihrer Messgeräte und Messmittel. Eine Justage darf nur dann durchgeführt werden, wenn Messwerte außerhalb der vom Hersteller spezifizierten Fehlergrenzen liegen. Nach einer Justage ist eine erneute Kalibrierung erforderlich.

Auch kann eine Hard- und Softwareänderung Einfluß auf das Verhalten Ihres Messgerätes haben, die dann auch eine erneute Kalibrierung erforderlich machen kann. Eine Kalibrierung nach Justage oder Soft- und Hardwareänderung ( wenn erforderlich ) ist mit zusätzlichen Kosten verbunden die bei 50 % des Kalibrierpreises einer Werks- oder DKD Kalibrierung liegen.

Wir werden deshalb diesen Erfordernissen Rechnung tragen und haben den Kalibrierprozesses in unserem nach DIN ISO 17025 akkreditierten Kalibrierlaboratorium geändert. Wenn an Ihrem Messgerät keine technische Mängel vorliegen, erhalten Sie einen den Ist-Zustand des Messgerätes dokumentierenden Kalibrierschein.

Wenn eine Justage, Reparatur oder Soft-und Hardwareänderungen erfolgten (entsprechend ihrem Auftrag) erhalten Sie einen Eingangs- und einen Ausgangskalibrierschein.

Um ihnen aber weiterhin die Leistungen bieten zu können wie Sie es schon immer von uns gewohnt waren, möchten wir Sie bitten uns bei der Umsetzung des Prozesses zu unterstützen. Wir haben deshalb ein als

PDF Antragsformular Kalibrierung

Online Antragsformular Kalibrierung

bezeichnetes Formblatt entwickelt, welches uns und Ihnen helfen soll diesen Anforderungen der DIN ISO 17025 Rechnung zu tragen.

Wir bitten Sie, dieses Formblatt ausgefüllt entweder Ihrer Bestellung oder dem Lieferschein beizulegen, wenn sie Ihr Messgerät zur Kalibrierung an uns einschicken. Sie haben aber auch die Möglichkeit, z.B. im Zuge einer Terminabsprache mit unserem Hause, es vorab an die im Formblatt angegeben Telefaxnummer oder E-Mail Adresse zu senden.

Wir bitten sie um Verständnis dafür, daß wir ohne das von Ihnen ausgefüllte Formular mit den Kalibrierarbeiten nicht beginnen können. Auch kann eine bereits getroffene Liefer- oder Terminzusage nur dann eingehalten werden wenn das Formular, ausgefüllt, vorliegt.

Bei Fragen stehen wir unter 0561 - 491 7448 - 0 oder kontakt@1acal.de gerne zu ihrer Verfügung.

Kassel im Dezember 2010

Karl-Peter Lallmann
Geschäftsführer